„Grundgesetz digital - Unsere Verfassung als Comic, Film oder Podcast!“
StartseiteAktuelles„Grundgesetz digital - Unsere Verfassung als Comic, Film oder Podcast!“
Eine der Gruppen erstellte selbstständig einen Kurzfilm zum Thema Meinungsfreiheit

Schülerinnen und Schüler des Windthorst-Gymnasiums erarbeiten innerhalb des Projektes „Grundgesetz digital - Unsere Verfassung als Comic, Film oder Podcast!“ in Kooperation mit MyGatekeeper spannende mediale Inhalte für ihre Generation

Meppen.

 Am 23. Mai jährte sich die Verabschiedung des Grundgesetzes zum 75. Mal. Anlässlich dieses Geburtstages fand vom 27. Mai - 31. Mai eine Projektwoche mit Schülerinnen und Schülern des Windthorst-Gymnasiums zum Thema „Grundgesetz digital“ – gefördert durch die Niedersächsische Landeszentrale für politische Bildung – in der VHS Meppen statt.

Die Dozenten Jonas Hansen und Fynn Huchtkemper von MyGatekeeper waren für die Projektwoche aus Hannover angereist um mit den Schülerinnen und Schülern im VHS Multimedia - Studio "Snackable Content", also leicht konsumierbaren Inhalt in Form von Bildern, Filmen, Videos oder Hörmaterial zum Grundgesetz zu erarbeiten.

Diese Art der Inhaltsdarstellung und Wissensvermittlung kennen die Schülerinnen und Schüler bereits aus der Nutzung von Sozialen Medien.

Das Projekt hatte somit den großen Vorteil, politische Medienkompetenz und politisches Wissen mit für die Teilnehmenden lebensweltnahen und beliebten Methoden zu vermitteln und somit Spaß und Freude im Umgang mit politischen Themen zu garantieren.

Am Ende der Projektwoche präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihrem Jahrgang und den Lehrpersonen ihre kreativen Ansätze und digitalen Umsetzungen, die das Grundgesetz für die heutige Generation zugänglicher und verständlicher machen sollen.

25 Jugendliche aus dem Jahrgang der Klasse 9 bekamen in einem ersten Schritt die Möglichkeit, sich tiefer mit den unterschiedlichen Artikeln des Grundgesetzes zu beschäftigen.

Die Teilnehmenden sammelten mit Hilfe des situativen Ansatzes Ereignisse aus dem aktuellen Politikgeschehen der letzten Monate und bestimmten danach, welche Artikel des Grundgesetzes diesen Ereignissen zugrunde liegen. Es wurden Beispiele besprochen, um die Schülerinnen und Schüler anzuregen, Möglichkeiten, Grenzen und Gefahren, die aus der Anwendung des Grundgesetzes resultieren, kritisch zu diskutieren.

In einem zweiten Schritt wurden die bevorzugten Artikel des Grundgesetzes und ggf. die damit verbundenen politischen Ereignisse oder auch selbst erdachte „Storys“ auf ansprechende Art und Weise digital umgesetzt. Hierfür wurden unterschiedliche Themen behandelt und entsprechende Konzepte/ Skripte entworfen.

Die Teilnehmenden bekamen in der Projektwoche eine Einweisung und das nötige Wissen darüber, wie und mit welcher Software man Wissensvideos, Filme oder Podcasts aufnimmt, schneidet und produziert. Zur Verfügung stand hierfür u. a. das Multimedia-Studio der VHS Meppen, das mit dem notwendigen Equipment wie einem Green-Screen, Kameras, Mikrofonen, Beleuchtung etc. ausgestattet ist.

In 6 Kleingruppen wurden Beiträge zu einer Reihe von Themen wie Globale Herausforderungen, Digitale Rechte, Soziale Gerechtigkeit, Technologien und Privatsphäre sowie Umweltrechte erstellt. Dabei entstanden drei Podcast Formate, ein Videopodcast, ein Kurzfilm und ein Wissensvermittlungsvideo mit einem Live-Quiz. In den Podcasts setzten die Teilnehmenden auf interessante Gespräche und Interviews, die inhaltlich Verbindung zu den Artikeln des Grundgesetzes herstellten.

So ging es in einem Podcast um Soziale Gerechtigkeit. Ein Schüler merkte gleich zu Beginn der Präsentation an: „Die Menschenwürde ist das Fundament aller Grundrechte“. In dem Podcast wurden dann Frequenzen aus einer von den Teilnehmenden getätigten Straßenumfrage in der Meppener Innenstadt eingespielt.

Eine Passantin antwortete auf die Frage, ob ihr schon einmal soziale Ungerechtigkeit aufgefallen sei: „Ja klar bin ich schon in Berührung mit Ungerechtigkeit gekommen, ich bin eine Frau, da fällt das häufiger auf!“. Ein Passant sieht den Staat mehr in der Pflicht, durch entsprechende Steuersätze die Einkommensverteilung besser zu gestalten. Generell sehen alle Befragten Ungerechtigkeiten in unserer Gesellschaft und die Schüler kamen zu dem Fazit: „Gleichberechtigung ist auch hier in Deutschland noch nicht in allen Bereichen angekommen“. Die Jugendlichen sind sich außerdem einig „Bildung ist der Schlüssel zu Chancengleichheit!“

Das Wissensvideo fokussierte sich auf die Globalen Herausforderungen Krieg und Migration. Hier konnten während der Präsentation die Mitschüler und die Mitschülerinnen sowie die Lehrpersonen ihre Kenntnisse zum Thema in einem digitalen Live-Quiz testen. In dem Video-Podcast ging es um Meinungsfreiheit im digitalen Raum. Auch zu diesem Thema wurde eine Straßenumfrage durchgeführt. Ein Passant merkte an: „Viele Menschen trauen sich nicht, online ihre Meinung zu vertreten, da sie Angst vor einem „Shitstorm“ haben“.

Die Schülerinnen sind davon überzeugt: „Wenn die eigene Meinung mit schlüssigen Argumenten vorgebracht wird, findet sie eher Akzeptanz“. Und nehmen für sich aus dem Projekt mit: „Verschiedene Meinungen bringen Vielfalt in unsere Gesellschaft“ und „Meinung und Beleidigung sollten nicht verwechselt werden!“.

In dem Kurzfilm, den die Jugendlichen selbstständig produziert und geschnitten haben, ging es auch um Meinungsfreiheit, hier aber speziell darum, wie rechtsextremen Meinungen begegnet werden kann. Drei Schüler der Gruppe traten hierbei als Schauspieler auf, die aufgrund ihrer Äußerungen in eine Konfliktsituation miteinander geraten und nach dem richtigen Umgang suchen. Sie lobten insbesondere die „echt tolle Ausrüstung der VHS, mit dieser technisch hochwertigen Ausstattung hat es viel Spaß gemacht, unsere Konzepte umzusetzen“.

Außerdem sprachen sich im Feedbackgespräch am Ende der Präsentationen einige Schülerinnen und Schüler über das relativ freie Arbeiten innerhalb der Projektwoche aus: „Es gab durch die Arbeitsweise die Möglichkeit, viele Meinungen zusammen zu bringen“.

Jonas Hansen von MyGatekeeper freute sich sehr über den Einsatz der Jugendlichen: „Einige Gruppen haben sogar am Nachmittag und Abend in Eigeninitiative noch das Material geschnitten und sehr engagiert ihre Ergebnisse vorbereitet“.

Und auch Katharina Quittek, VHS Fachbereichsleitung Pädagogik und Psychologie, lobte die gelungene Umsetzung des Projektes: „Unser Dank gilt allen, die an diesem Projekt beteiligt waren, dem Kollegium des Windthorst-Gymnasiums, Jonas Hansen und Fynn Huchtkemper von MyGatekeeper sowie der Niedersächsischen Landeszentrale für politische Bildung!“. Sie ergänzt: „Wir freuen uns sehr, dass wir dieses besondere Projekt über die VHS anbieten und somit zur Diskussion über die Relevanz des Grundgesetzes in der digitalen Zeit beitragen konnten“.

Grundgesetz digital 1: Eine der Gruppen erstellte selbstständig einen Kurzfilm zum Thema Meinungsfreiheit

Foto: VHS Meppen

Zurück

Aktuelles Programm

Formular

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Jetzt anmelden!

Erhalten Sie monatlich alle wichtigen Neuigkeiten
zum Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm
der Volkshochschule Meppen.



Klicken Sie hier, um den Newsletter abzubestellen.