MEPPEN WILL(S) WISSEN
StartseiteAktuellesMEPPEN WILL(S) WISSEN
Norbert Gebbeken

Prof. Dr. Norbert Gebbeken zu Gast bei der Veranstaltungsreihe "Meppen will(s) wissen" am 23.02.2024

Prof. Dr. Norbert Gebbeken zu Gast bei der Veranstaltungsreihe "Meppen will(s) wissen" am 23.02.2024.

Prof. Dr. Norbert Gebbeken ist gebürtiger Meppener und studierter Bauingenieur. Er arbeitet und forscht an der Universität der Bundeswehr in München. Sein Forschungsinteresse gilt vorrangig der Sicherheit baulicher Anlagen vor außergewöhnlichen Einwirkungen, wie z. B. Naturgefahren oder technischen Unfällen. Er hat bisher ca. 120 Forschungsvorhaben zum Schutz baulicher Infrastrukturen bearbeitet.

-Klimakatastrohen, Pandemien, Extremwetterereignisse: Große Herausforderungen für den Bevölkerungsschutz-

Worauf kommt es an, welchen Beitrag kann jeder von uns leisten? Der bauliche Schutz der Bevölkerung und kritischer Infrastrukturen vor Naturgefahren (Starkregen, Hochwasser, Extremstürme, Hagel, Erdbeben, etc.), Kriminalität, Unfällen, Vandalismus, Terror und Krieg ist essenziell für das Funktionieren und für die Resilienz einer Gesellschaft.

Der Vortrag erläutert anhand von Forschungsansätzen und praktischen Beispielen, wir der bauliche Bevölkerungsschutz regional, in Deutschland und international funktioniert. Diskutiert werden aber auch gesellschaftliche Aspekte wie das „Präventionsparadoxon“, das ein grundlegendes Dilemma der bevölkerungs- und risikogruppenbezogenen Prävention darstellt und die sog. „Katastrophendemenz“ als gesamtgesellschaftliches Phänomen.

Die Veranstaltung, eine Kooperation der Stadt Meppen & der VHS Meppen, findet am Freitag, den 23. Februar, um 19 Uhr im Meppener Jugend- und Kulturzentrum JAM, An der Bleiche 3 statt.

Kostenlose Tickets gibt es auf www.jam-meppen.de oder bei TIM.

Zurück

Aktuelles Programm

Formular

Newsletter

Bleiben Sie auf dem Laufenden!
Jetzt anmelden!

Erhalten Sie monatlich alle wichtigen Neuigkeiten
zum Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm
der Volkshochschule Meppen.



Klicken Sie hier, um den Newsletter abzubestellen.