• SiJu - Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten

    SiJu - Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten

SiJu

Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten (SiJu)

Schülerinnen und Schüler können in ihrer Schule mit großen Problemen konfrontiert sein. Ob Schuldruck, Schwierigkeiten mit Mitschülerinnen und Mitschülern oder Lehrkräften oder zu hohe Leistungsanforderungen – die Ursachen sind vielfältig und können dazu führen, dass Schülerinnen und Schüler ihrer Schulpflicht nur noch unzureichend nachkommen. Schulvermeidung kann jedoch gravierende Folgen mit sich bringen: mangelnde soziale Integration, Brüche, Instabilitäten im (schul-) biographischen Verlauf bis hin zum Schulabbruch. Umso wichtiger ist es, diesem Prozess frühzeitig und wirkungsvoll zu begegnen. Mit dem Projekt „Schulpflichterfüllung in Jugendwerkstätten“, kurz: SiJu, bieten wir Jugendlichen einen alternativen Lernort, an dem sie ihre Schulpflicht absolvieren.

Das „SiJu“ Projekt richtet sich an Jugendliche im Alter von 13 bis 19 Jahren, die große Probleme in ihrer bisherigen Schule haben und auf sozialpädagogische Hilfe angewiesen sind. Voraussetzung ist, dass sie noch keinen Schulabschluss haben und nicht in einem Berufsausbildungsverhältnis stehen. Das Projekt kann auch als Alternative zum Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) dienen.

Die Erfüllung der Schulpflicht, die persönliche Stabilisierung der Jugendlichen und die Entwicklung einer realisierbaren Anschlussperspektive stehen im Fokus des Projekts.

Eine individuelle und enge sozialpädagogische Betreuung sowie ein hoher Anteil an praktischem Unterricht – das „SiJu“ Projekt mit der Jugendwerkstatt als Lernort macht es möglich, dass Schülerinnen und Schüler wieder gerne und regelmäßig zur Schule gehen. Durch den Unterricht in Kleingruppen, der sich mit Praxistagen in den Bereichen „Holz/Garten und Kreativwerkstatt“ sowie „Gesundheit/Ernährung und Ideenküche“ abwechselt, unterstützen wir die Jugendlichen, ihre Talente zu entdecken und sich (wieder) auf ihre Fähigkeiten und Stärken zu besinnen. Im zusätzlichen Sozialtraining und der Berufsorientierung erarbeiten wir gemeinsam Strategien und Lösungen für eine erfolgreiche Schul-, Berufs- und Lebensplanung.

Dieses Projekt wird gefördert durch

Stephanie Wessels
Projektkoordination
Jugendwerkstatt

05931 9220 - 30
stephanie.wessels@vhs-meppen.de

Zentrum für Jugendberufshilfe
Jugendwerkstatt
Jahnstraße 15
49716 Meppen