Kurssuche

Ein Endlager für hochradioaktive Abfälle


- In Kooperation mit dem Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE), der Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE) und der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB)
-

Fukushima brachte das Aus für die deutschen Kernkraftwerke. Gorleben ist als Standort zur Endlagerung von Atomabfällen Geschichte, der Ukraine-Krieg und die mit ihr sich zuspitzende Energiekrise brachten die Kernkraft unter anderem wieder als Energieoption in die Diskussion. Inzwischen ist das letzte Kernkraftwerk in Lingen vom Netz. Die Endlagerung der hochradioaktiven Abfälle ist jedoch weiter eine offene Frage, auch in unserer Region. Wird die Lagerung im Emsland stattfinden? Wie kann ich mich beteiligen? Wird Deutschland fündig oder bleibt es eine offene Frage für weitere Generationen?
Diese und weitere Fragen rund um die Endlagersuche für hochradioaktive Abfälle werden an diesem Abend besprochen.

 



Kurs-Nr. 53-051
(Semester: 1/24)

Dozentin/Dozent
Bundesamt für die Sicherheit der nuklearen Entsorgung (BASE)
Bundesgesellschaft für Endlagerung (BGE mbH)

Daten und Kosten
Donnerstag, 25.04.2024
19:00 - 21:15 Uhr

Do., 25.04.2024
19:00 - 21:15 Uhr

Download der Kurstermine

kostenfrei

Veranstaltungsort

Kossehof, Seminarhaus II, Raum 2.1

Vogelpohlstr. 3
49716 Meppen

 Zur Google Maps Karte

Nicht rollstuhlgerecht

Ansprechpartnerin/
Ansprechpartner

Claudia Wobbe

Infos als PDF speichern

Seite drucken