28.03.2018

Qualifizierung als Kursleiter in der Erwachsenenbildung


Freuen sich über ihre Qualifizierung als Kursleiter in der Erwachsenenbildung: Horst Söker, Christiane Adam und Maik Schmeltzpfenning (von links).

Freuen sich über ihre Qualifizierung als Kursleiter in der Erwachsenenbildung: Horst Söker, Christiane Adam und Maik Schmeltzpfenning (von links). Foto: Angela Neumann

„Lehren lernen“, also lernen, wie man anderen etwas beibringt, heißt das Programm, das die Volkshochschule (VHS) Meppen in Kooperation mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) Lehrenden anbietet. „Wir als Anbieter von Erwachsenenbildung legen großen Wert auf gut qualifizierte Dozenten“, betont Oliver Hankofer von der VHS Meppen. „Die Fortbildungen bieten wir unseren Dozentinnen und Dozenten kostenlos an“, so der Pressesprecher.

Das modular aufgebaute System enthält mehrere Bausteine. Inhaltlich befassen sich die Fortbildungen mit dem Lernen, den Lernenden, der Rolle des Lehrenden sowie sozialer Interaktionen im Kurs. Ein großer Block widmet sich der Didaktik und Methodik in der Erwachsenenbildung. „Die Module können einzeln an verschiedenen Volkshochschulen Niedersachsens absolviert werden. Alternativ besteht die Möglichkeit, die Module kompakt als Bildungsurlaubswoche mitzumachen“, erläutert Hankofer.

Um ein qualifiziertes Abschlusszertifikat zu erhalten, nehmen die Dozenten zudem an einem kollegialen Lehrtraining teil. Dieses findet an einem Wochenende statt und bietet die Gelegenheit, das zuvor Erlernte in der Gruppe auszuprobieren. „Erfahrene Dozenten bekommen hier ein ehrliches Feedback, neue Dozenten wertvolle Tipps für den Anfang“, so Hankofer.

Drei Absolventen erhielten jetzt ihre Zertifikate: Horst Söker aus Meppen sowie Maik Schmeltzpfenning und Christiane Adam aus Lingen. Während Söker und Schmeltzpfenning die Kompaktvariante im Sommer letzten Jahres absolviert haben, hat Adam an den einzelnen Modulen in Meppen, Lingen, Oldenburg und Wolfsburg teilgenommen.

„Ich bin in Altersteilzeit und gehe jetzt verstärkt der Tätigkeit als Dozent nach“, erzählt Söker. Der ehemalige OLB-Mitarbeiter berät Existenzgründer bei ihren Gründungsvorhaben. Insbesondere gibt er Antworten auf Fragen zu Investition und Finanzen sowie dem Erstellen eines Businessplans.

Christiane Adam ist freiberuflich tätige Journalistin und vermittelt ihren Teilnehmern Kenntnisse über Pressearbeit. An der VHS Meppen findet ihr nächster Workshop am 1. Juni statt. „Meine Workshops sollen nicht nur inhaltlich weiterhelfen, mir ist auch wichtig, dass die Teilnehmer Spaß haben. Einen Kurs abwechslungsreich zu gestalten, dazu habe ich bei „Lehren lernen“ viele Anregungen erhalten“, betont die Lingenerin.

Maik Schmeltzpfenning hat den Kurs als Bildungsurlaub absolviert. „Ich habe „Lehren lernen“ aus zwei Perspektiven wahrgenommen. Da ich selber viele Veranstaltungen organisiere und anmoderiere, wollte ich mich in die Sicht meiner Referenten einfühlen können“, unterstreicht der Ingenieur.

Die nächste Möglichkeit, in Meppen an „Lehren lernen“ teilzunehmen, besteht im Rahmen einer Kompaktwoche ab dem 18. Juni. Nähere Informationen und weitere Termine erhalten Interessierte unter Opens external link in new windowhttp://www.aewb-nds.de/fortbildung/modulsystem-lehren-lernen/

Initiates file downloadAktuelles Fortbildungsprogramm für Dozenten der VHS Meppen

Ansprechpartner für Dozentenfortbildungen:

Oliver Hankofer
Telefon: 05931 9373-35
E-Mail: Opens window for sending emailoliver.hankofer@vhs-meppen.de