12.04.2018

Naturkundliche Exkursion in das EU-Vogelschutzgebiet Alfsee


Am 9. Juni bieten wir eine geführte Tour zum EU-Vogelschutzgebiet Alfsee an. Der Mensch hat das ursprüngliche Hasetal deutlich verändert. Von den einstigen Naturlandschaften ist nicht viel geblieben. Ein besonders weitreichender Eingriff war der Bau des Hochwasserrückhaltebeckens Alfhausen-Rieste. Heute ist der Alfsee nicht nur ein Touristenmagnet, sondern auch als Rastgebiet für Wasservögel von besonderer internationaler Bedeutung.

- Wie kann hier eine Balance zwischen Tourismus und Naturschutz gefunden werden?
- Welchen Einfluss übt der Mensch durch Flächenbewirtschaftung und Energiegewinnung auf die Natur aus?

Zusammen mit Jürgen Christiansen von der biologischen Station Haseniederung wollen wir diesen Fragen nachgehen. Nach einer kurzen Einführung wandern wir am Alfsee entlang. Unterwegs werden Veränderungen in der Landschaft und die damit verbundenen Änderungen im Gefüge zwischen sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Prozessen erklärt und erfahrbar gemacht. Die zu gehende Strecke beträgt insgesamt etwa 7 km. Zwischendurch besteht die Möglichkeit, in einem Café einzukehren. Mindestteilnehmerzahl 13. Anmeldeschluss 27.04.

Opens external link in new windowAnmeldungen hier

Ihre Ansprechpartnerin:

Claudia Wobbe
Telefon: 05931 9373-17
E-Mail: Opens window for sending emailclaudia.wobbe@vhs-meppen.de