08.08.2019

„Mit einem Gefühl von Entschleunigung“

VHS Wassergymnastikkurse finden in Kooperation mit dem Romantikhotel Aselager Mühle statt


Herzlake. Seit dem vergangenen Semester bietet die VHS in Herzlake verschiedene Wassergymnastikkurse im Hallenbad des Romatikhotels Aselager Mühle an. Diese besondere Kooperation besteht auch im aktuellen Semester. „Das Ambiente hier ist einzigartig. Hierher kommt man, um dem Alltag zu entfliehen und ein Gefühl von Entschleunigung zu erleben“, sagt Heidrun Müllender, VHS Außenstellenleiterin Herzlake und freut sich über die gut besuchten Wassergymnastikkurse. Sport im Wasser ist deshalb so wohltuend und wirksam, weil sich durch die scheinbare Verringerung des Körpergewichtes mögliche Bewegungseinschränkungen verringern. Muskeln werden gestärkt und gelockert, das Bindegewebe gestrafft und Kreislauf und Atmung angeregt. Das Training findet in standtiefem Wasser statt – körperliche Fitness, Kraft und Koordination werden dabei geschult. Rumpf, Beine und Arme werden gleichmäßig trainiert. Dabei stehen Lust und Spaß an der Bewegung im Vordergrund. Interessierte können zwischen drei unterschiedlichen Wassergymnastikkursen wählen: „Wassergymnastik für jede/-n“ (Kursbeginn ist am Dienstag, 17. September um 15.15 Uhr), „Wassergymnastik am Morgen“ (ab Donnerstag, 19. September um 9.30 Uhr) oder „Wassergymnastik 55+“ (ab Donnerstag, 19. September um 10.25 Uhr). Informationen und Anmeldungen bei der VHS Herzlake, Heidrun Müllender, 05931 9373-662.