06.02.2020

Pflegen und Betreuen – Privat, ambulant oder im Pflegeheim


Neue Lehrgänge der VHS Meppen beginnen.

Die Volkshochschule Meppen bietet im Frühjahr dieses Jahres verschiedene Qualifizierungsmaßnahmen für Interessierte an, die zum einen in der Pflege und zum anderen in der Betreuung von Pflegebedürftigen tätig werden möchten. Die Ausbildung Pflegeassistent/in vermittelt Grundqualifikationen zur Pflege erkrankter und älterer Menschen. Sie beinhaltet zudem die sogenannte Delegierbare Behandlungspflege, wonach Absolventen mit erweiterten Kompetenzen in der Pflege eingesetzt werden können. Sowohl Selbstzahler als auch Interessenten mit Bildungsgutschein der Bundesagentur oder des Jobcenters können sich bei der VHS Meppen melden. Der Lehrgang läuft über 8 Monate; Unterricht ist am Mittwoch- und Donnerstagabend sowie an einem Samstag im Monat.

Zwei weitere Bildungsmaßnahmen sprechen Interessenten an, die entweder ambulant oder stationär Pflegebedürftige betreuen möchten. Ziel dieser Bildungsmaßnahmen ist die Qualifizierung zur Anstellung als Betreuungskraft zur Begleitung und Betreuung von Pflegebedürftigen. Die Betreuung schließt gerontopsychiatrisch erkrankte, dementiell veränderte und geistig behinderte Menschen ein. Auch diese Weiterbildungen stellen eine berufliche Perspektive dar, da die Nachfrage an Fachkräften für die Betreuung von dementiell erkrankten Menschen im Zuge der demographischen Veränderung stetig steigt. Aber auch die Anzahl an pflegebedürftigen Menschen mit psychischen Erkrankungen oder geistigen Behinderungen nimmt in den stationären Einrichtungen zu. Sie alle benötigen in der Regel einen erheblichen allgemeinen Beaufsichtigungs- und Betreuungsbedarf sowie fachliche, tagesstrukturierende Hilfen. Der Lehrgang Betreuungskraft im ambulanten Dienst läuft über drei Monate, im stationären Dienst über neun Monate. Unterricht ist jeden Dienstagabend sowie einmal im Monat am Samstag. Selbstzahler kommen ggf. in den Genuss, nur die Hälfte der Lehrgangskosten zahlen zu müssen. Informationen dazu und weitere am Infoabend Betreuungskraft ambulant/stationär am Donnerstag, 13. Februar um 17 Uhr; der Informationsabend Pflegeassistent/in ist am Donnerstag, 20. Februar um 17 Uhr. Anmeldung zum Infoabend sowie Anforderung von Informationsmaterial bei Christiane Arndt, Tel. 05931 9373-13 oder per Mail christiane.arndt@vhs-meppen.de.