12.05.2020

„Eine Bereicherung des Arbeitsalltags“


Erwachsenenbildung im Online-Kurs bringt VHS-Team weiter

Aktuell ist die VHS Meppen für Präsenzveranstaltungen noch geschlossen, dennoch sorgt das VHS-Team hinter verschlossenen Türen dafür, dass es weiter geht: Die einzelnen Fachbereiche erhalten interne Schulungen, um die Möglichkeiten des Online-Unterrichts genau auszuloten. Natürlich finden diese Schulungen alle online statt. Die Leitung der internen Schulungen über die Lernplattform „vhs.cloud“ hat Annika Egbers übernommen. „Das Ziel dahinter ist eine gute Vorbereitung auf die digitale Praxis in der Erwachsenenbildung und eine Bereicherung des Arbeitsalltags“, sagt Annika Egbers.

Sie hat sich kürzlich mit ihrer Kollegin Ingrid Auth in einem neunwöchigen Lehrgang dafür qualifiziert.

Den Lehrgang entwickelte die Technische Universität Graz mit dem Titel „EBmooc plus 2020“, was übersetzt bedeutet: „Erwachsenenbildung in einem riesigen online Kurs im Jahr 2020“. Der Lehrgang hatte eine klare Struktur, in dem Materialen (Videos, Texte) zum Selbstlernen bereitgestellt wurden. Jede Einheit im Kurs bestand aus einem einführenden Video, ergänzendem Arbeitsmaterial, konkreten Übungen sowie einem kleinen Quiz, mit denen alle Lernenden am Ende der Einheit prüfen konnten, inwieweit sie die wesentlichen Aufgaben erfüllt und Konzepte verstanden haben. Die vorgestellten Inhalte sind bestmöglich auf den Arbeitsalltag von Erwachsenenbildnerinnen und Erwachsenenbildnern abgestimmt. Vom großen Vorteil war die individuelle Zeiteinteilung der einzelnen Inhalte: Jeder konnte in seinem Tempo und zeitlich unabhängig lernen.

Als Teilnehmerinnen sammelten Annika Egbers und Ingrid Auth Erfahrung mit einem MOOC und mit begleitenden Webinaren. Alles lief vor dem eigenen Computerbildschirm online ab. Beide erweiterten ihre Fertigkeiten und ihr Wissen über digitales Lehren und Lernen und erwarben Knowhow und Erfahrungen in allen relevanten Bereichen des digitalen Arbeitens in der Erwachsenenbildung. „Wir haben einfache Werkzeuge für Workshops und Kurse kennengelernt. Vor allem war auch das Thema Datenschutz sehr spannend“, sagt Annika Egbers und fügt hinzu, dass dieses Hintergrundwissen nun eine fundierte Basis darstelle. Darüber hinaus wurden Themen wie Online-Didaktik, Online-Sicherheit, kritische Medienkompetenz und beruflicher Wandel behandelt. Offene Bildungsressourcen, soziale Lernumgebungen im Web und Live-Videoformate waren weitere Inhalte. Im Arbeitsalltag konnte das Erlernte direkt angewendet werden, als die Abteilung Deutsch & Integration auf online-Formate umgestellt hat. „Wir können unseren Dozenten nun unterstützend zur Seite stehen und ihnen mögliche Unsicherheit beim Start eines Online-Kurses nehmen“, sagt Ingrid Auth.

Radka Lemmen, Bildungsmanagerin an der VHS Meppen blickt dem Schritt der Digitalisierung der Erwachsenenbildung positiv entgegen: „Ich freue mich sehr, dass die Kolleginnen sich vor dem Shutdown entschlossen hatten, diesen Lehrgang zu besuchen. Als dann die Schließung der VHS kam, konnten wir in unserem Team an das gerade erworbene Wissen der Kolleginnen anknüpfen.“ Die VHS Meppen geht jetzt neue Wege, um für ihre Kunden präsent zu bleiben.

Foto: VHS Meppen

(v.l.) Annika Egbers und Ingrid Auth haben den Online Kurs erfolgreich absolviert.