02.11.2020

„Die Flexibilität bei einem Online-Kurs schätze ich am meisten“


Onlinekurse sind derzeit sehr beliebt, weil sie sich gut in den Berufsalltag integrieren.

Berufliche Weiterbildung in Zeiten der Corona Pandemie kann weiterlaufen: Einige Kurse bei der VHS Meppen finden komplett online statt. Dass diese Art von Unterricht viele Vorteile mit sich bringt, berichteten zwei Kursteilnehmerinnen, die kürzlich ihre Prüfung abgelegt haben.
Der Arbeitsalltag sieht bei vielen Menschen derzeit anders aus, als gewohnt: Die Büroarbeit findet bei vielen im Home-Office statt – die aktuelle Zeit fordert eine Umstrukturierung in vielen Bereichen: Termine und Meetings werden beispielsweise online abgehalten. Wer gerade eine berufliche Weiterbildung plant, kann statt des Präsenzunterrichts auch ins „Digitale Klassenzimmer“ umsteigen.
„Die Flexibilität beim Online-Kurs schätze ich am meisten“, sagt Nina Hieronimus. Sie hat kürzlich den Online-Kurs „Bilanzierung“ mit einer Prüfung abgeschlossen. So würden die Inhalte durch den Dozenten nicht nur „live“ vermittelt werden, sondern als Kursteilnehmender habe man jeder Zeit die Möglichkeit, den Kurs zu einem anderen Zeitpunkt zu verfolgen. „Dadurch bin ich auch viel flexibler in meinem Alltag und kann beispielsweise auch spät abends die Inhalte des Kurses wiederholen“, sagt die Teilnehmerin, die in einem Steuerbüro in Haren arbeitet. Die Motivation, eine berufliche Weiterbildung zu machen, kann unterschiedliche Gründe haben. Bei Nina Hieronimus sei es der Grund, nach ihrem Studium in Wirtschaftswissenschaften den Bereich der Bilanzierung zu vertiefen: „Im Studium haben wir einige Bereiche angeschnitten. In dieser Weiterbildung kann ich nun fundierte Theorie und Praxis verbinden.“ Dabei seien die Inhalte sehr umfangreich behandelt worden und die Themen durchaus „anspruchsvoll“ gewesen. „Man muss natürlich selbst die Initiative ergreifen, die Aufgaben zu bearbeiten und zu lernen“, berichtet die Harenerin weiter. Innerhalb des Online-Unterrichts bestehe aber jederzeit die Möglichkeit, Fragen in Form von einem Chat zu stellen. So sei ein Austausch mit Dozenten und anderen Teilnehmenden jederzeit möglich gewesen.
Den Kurs „Finanzbuchführung 1“ hat kürzlich die Meppenerin Jana Overkamp, die im Bereich Finanzbuchhaltung eines Krankenhauses arbeitet, abgeschlossen. Jeden Dienstag- und Donnerstagabend hat sich die Teilnehmerin in den Online-Kurs eingeloggt. „Man gewöhnt sich schnell an das Modell der Online-Schulung. Dass es gut in meinen Alltag passen könnte, habe ich mir vorab überlegt“, sagt Jana Overkamp über den ebenso anspruchsvollen Kurs. „In einer Fragerunde haben wir innerhalb des Kurses aus der Praxis berichtet. Der Dozent hat unsere Anliegen mit in seinen Unterricht eingebaut“, berichtet sie weiter. Der 3-monatige Kurs sei sehr schnell zu Ende gewesen. „Um weitere Qualifizierungen im Bereich Finanzbuchhaltung zu erlangen, habe ich mich bereits jetzt für den nächsten Online-Kurs angemeldet. Die Weiterbildung online weiterzuführen, integriert sich gut in Alltag, Beruf und Freizeit“, teilt sie weiter mit.
Xpert Business (XB) ist ein bekanntes bundesweites „Lernnetz“ für kaufmännische und betriebswirtschaftliche Weiterbildung. Die XB-Kurse gibt es beispielsweise in insgesamt 13 kaufmännischen Modulen bei der VHS Meppen als Online Kurse. „In diesem ‚Lernnetz‘ werden die Seminare online angeboten. Die Kurse sind dafür bekannt, dass sie praxisnah, flexibel und deutschlandweit anerkannt sind“, sagt VHS Fachbereichsleiter Michael Herbers. Ab Dienstag, 10. November startet wieder ein Großteil der Xpert Business Kurse, unter anderem mit Controlling und Finanzwirtschaft. Informationen zu allen Onlinekursen bei Carolin Jaske unter der Telefonnummer 05931-937314 oder unter www.vhs-meppen.de.
Foto: VHS Meppen // VHS Fachbereichsleiter Michael Herbers und Programmorganisatorin Carolin Jaske präsentieren die Xpert Business Onlinekurse.