20.04.2021

„Wo liegen Talente, Kompetenzen und Stärken?“


Das Team Bildungskompass Emsland: (v.l.) Silvia Wagener und Carmen Schwägerl | Foto: Janet Große / VHS Meppen

Das Team „Bildungskompass Emsland“ wird durch Silvia Wagener unterstützt!

Seit fast sieben Jahren gibt es das Projekt „Bildungskompass Emsland“ mit Sitz in der Gymnasialstraße 8 in Meppen. Silvia Wagener ist seit 1. September 2020 mit an Bord und unterstützt ihre Kollegin Carmen Schwägerl bei der Projektarbeit. Das Projekt richtet sich an alle Berufsgruppen und an Personen, die sich beruflich weiterbilden oder umorientieren wollen. Auch an jene, die (wieder) in den Beruf einsteigen wollen, bzw. eine Ausbildung oder ein Studium absolvieren möchten.

Bildungs- und Orientierungsberatung steht Interessierten beim Bildungskompass Emsland kostenfrei zur Verfügung. „Wir schauen erst einmal genau: Wo liegen Talente, Kompetenzen und Stärken?“, sagt Carmen Schwägerl. Dabei gehe es auch darum, wie man jemanden bei seinen beruflichen Zielen Unterstützung bieten könne. „Das fängt mit einer Orientierungsberatung an, welche die Fähigkeiten und das Potential eines Ratsuchenden sichtbar macht“, erläutert Schwägerl weiter. Gemeinsam wird im nächsten Schritt eine berufliche Perspektive erarbeitet. „Es ist eine spannende Arbeit und eine Herausforderung für uns. Wir arbeiten in den unterschiedlichsten Bereichen und setzen uns intensiv mit dem Ratsuchenden auseinander“, sagt Silvia Wagener. Der Altersdurchschnitt der Ratsuchenden liegt derzeit zwischen 25 und 49 Jahren. Viele der Ratsuchenden sind in Beschäftigung und wollen sich beruflich umorientieren. Einige wollen teilweise nach längerer Pause wieder zurück in den Beruf und auch junge Menschen, die ihren Schulabschluss vor sich haben, suchen hier Rat für ihre weitere Zukunft.

„Gerade in dieser unsicheren Zeit finden viele den Weg zu uns und lassen sich über Weiterbildungsmöglichkeiten, einen Perspektivwechsel oder eine Neuorientierung beraten“, berichtet Wagener weiter. Die Beratungen können aktuell bequem von zuhause aus per Telefon, E-Mail oder Videoberatung durchgeführt werden. Der Bedarf im Emsland ist da und oft ist das zweiköpfige Team auch Hoffnungsträger für Ratsuchende.

Das Kooperationsprojekt „Bildungskompass Emsland“ wird gefördert vom Land Niedersachsen, Partner sind: Die Volkshochschule Meppen (VHS), die Katholische Erwachsenenbildung Meppen (KEB) und das Bildungswerk ver.di.