01.07.2021

VHS-Zertifikate für ehrenamtliche „Duo-Seniorenbegleiter/in“


„Solche Leute wie Sie braucht der Landkreis“

Aus Berufung nah am Menschen: Bei der Volkshochschule Meppen (VHS) haben jetzt elf ehrenamtliche Frauen und Männer eine Qualifizierung zur „DUO-Seniorenbegleitung“ erfolgreich abgeschlossen. Zertifikate überreichte ihnen Johanna Sievering, Referatsleiterin Gesundheit und Pflege beim Landkreis.

Die Qualifizierung umfasste 50 Theoriestunden mit Grundinformationen, Vermittlung von Methoden und praktischen Übungen. Welche Folgen hat das Altwerden und Altsein? Welche Aktivitäten sind im Alter wichtig? Wann bekommt der Tag mehr Struktur? Die Teilnehmenden lernten, wie man mit Senioren Gespräche führt und kommuniziert. Auch die Themen psychische Veränderungen im Alter, das Sozialrecht und die Altersmedizin waren Unterrichtsinhalte, ebenfalls ein Erste Hilfe-Grundkurs sowie steuerliche und versicherungsrechtliche Aspekte des ehrenamtlichen Engagements.

„Ich freue mich, dass wir Ihnen nun doch nach den schwierigen Zeiten das wohlverdiente Zertifikat übergeben können. Der Lehrgang war geprägt von der Corona-Pandemie und den hohen Inzidenzen“, sagte die VHS-Bildungsmanagerin Rita Rottau. Dies hatte häufige Verschiebungen zur Folge und auch eine Praxishospitation war nicht möglich. Die Teilnehmenden konnten aber interessante Abende erleben und wertvolle Kenntnisse erwerben. Schriftliche Arbeiten, die sie erstellt haben, waren praxisorientiert. „Jetzt sind Sie gestärkt, in die Arbeit zu gehen“, lobte Rottau das ehrenamtliche Engagement der Teilnehmenden im Rahmen einer Feierstunde in den Räumen der VHS Meppen.

Zum erfolgreichen Abschluss der nebenberuflichen Qualifizierung gratulierten auch Johanna Sievering, Referatsleiterin Gesundheit und Pflege beim Landkreis Emsland, und Kerstin Knoll vom Seniorenstützpunkt Landkreis Emsland (SPN). „Vielen Dank für Ihr Ehrenamt. Solche Leute wie Sie braucht der Landkreis“, bedankte sich die Referatsleiterin bei den Teilnehmenden. Das Seniorenstützpunkt (SPN) baue ein lokales Netzwerk von ehrenamtlichen, nachbarschaftlichen und professionellen Anbietern auf. Damit die Seniorinnen und Senioren so lange wie möglich ein selbst bestimmtes Leben führen können, werden weiterhin engagierte Damen und Herren gesucht, die gerne einen Teil ihrer Freizeit den älteren Menschen widmen wollen.

Auch die Teilnehmenden freuten sich über ihre Zertifikate. Sie waren froh, den Kurs neu abschließen zu können. Die Corona-Pandemie hat alle Beteiligten vor besonderen Herausforderungen gestellt. Nach dem Start am 26. Oktober 2020 musste die Qualifizierung aufgrund des „Corona-Lockdowns“ nach sieben Terminen am 14. Dezember 2020 abgebrochen werden. Der Neustart fand erst im Mai 2021 nach fünf Monaten „Zwangspause“ statt. „Der Kurs war eine Motivation für mich, etwas ehrenamtlich zu machen“, erläuterte Anja Bosman aus Twist. Seit Jahren ist sie als Pflegeassistentin tätig. Im Kurs konnte sie ihre Kenntnisse auffrischen und bekam viele Tipps für das ehrenamtliche Engagement.

 Die Qualifizierung zum/zur „DUO-Seniorenbegleiter/in“ führt die VHS Meppen im Auftrag des Landkreises Emsland durch. Kerstin Knoll vom Seniorenstützpunkt (SPN) erläutert, dass die Maßnahme bereits seit 11 Jahren u. a. an der VHS Meppen und verschiedenen Standorten angeboten wird. Aktuell hat am 10. Juni eine Qualifizierung zum/zur DUO-Seniorenbegeleiter/in im Bürgerhaus Vrees, in Kooperation mit der Kath. Erwachsenenbildung Aschendorf Hümmling e. V., begonnen. Bis jetzt konnten insgesamt 350 DUO-Seniorenbegleiter/innen ausgebildet werden. 180 von ihnen sind aktiv im Einsatz. Sie leisten alleinstehenden Seniorinnen und Senioren mit und ohne Migrationshintergrund Gesellschaft, unterstützen sie im Alltag, bei Arztbesuchen oder Einkaufen, gestalten gemeinsame Freizeit durch Ausflüge, Musizieren oder Spielen. „Sie verschenken ihre Zeit und unterstützen Seniorinnen und Senioren, damit diese möglichst lange zu Hause bleiben können“, macht Kerstin Knoll klar.

Kontakt mit dem Seniorenstützpunkt ist telefonisch unter der Nummer 05931/44-1267 und per Mail seniorenstuetzpunkt@emsland.de möglich.

Ihre VHS-Zertifikate erhielten vor wenigen Tagen: Anja Bosman aus Twist, Harald Dürr aus Meppen, Alexandra Jürgensen aus Meppen, Else Korbicki aus Klein Berßen, Anita Kroner aus aus Haselünne, Mechthild Meixner aus Lingen, Daniel Niemöller aus Freren, Thiyarat Schlangen aus Meppen, Werner Schnieders aus Lingen-Baccum, Andrea Schulte aus Haselünne, Ulrike Sundag aus Meppen.

Bildunterschrift: Teilnehmende der Fortbildung zum/zur „Duo-Seniorenbegleiter/-in“ zusammen mit (von links): Kerstin Knoll vom Seniorenstützpunkt (SPN), Johanna Sievering, Referatsleiterin Gesundheit und Pflege beim Landkreis Emsland und VHS-Bildungsmanagerin Rita Rottau.