08.09.2021

Betreuungskräfte an der VHS Meppen ausgebildet


„Empathie, Echtheit und Wertschätzung“

Elf Teilnehmerinnen haben die 3-monatige Qualifizierungsmaßnahme Betreuungskraft für Pflegedürftige nach § 45c SGB XI absolviert, die Patienten in betreuten Wohnanlagen, in der Tagespflege oder im häuslichen Bereich betreuen möchten. Der Schwerpunkt dieser Maßnahme liegt auf dem Wissen rund um das Krankheitsbild Demenz. Der Umgang mit diesen Patienten erfordert eine besondere Empathie, da ihre Wahrnehmung ausschließlich von Emotionen gesteuert wird, die es zu erkennen gilt und wertschätzend begleitet werden sollten.

Im Rahmen des Lehrganges wurde den Teilnehmerinnen klar, wenn sie sich nicht mit den dementiell erkrankten Menschen in deren vergangene Realität begeben, sind Konfrontationen und herausforderndes Verhalten vorprogrammiert. Damit das gelingt, wurden Situationen eingeübt und erlebbar dargestellt.

Gaby Breuckmann hat als examinierte Krankenschwester und qualifizierter Coach für Pflegeberufe zusammen mit einem Pflege-Team diese Frauen ausgebildet, die fast alle bereits in der ambulanten Betreuung tätig sind.

Weitere 13 Teilnehmerinnen haben sich für die intensive Ausbildung nach § 53c SGB XI über 9 Monate entschieden, womit sie insbesondere in den Pflegeheimen tätig werden können. Beide Lehrgänge (für Pflegeheime sowie ambulante Dienste) laufen wieder parallel ab dem 5. März des nächsten Jahres. Weitere Informationen bei Christiane Arndt, Tel. 05931 9373-13 und christiane.arndt@vhs-meppen.de