30.06.2017

VHS Meppen ist zertifiziertes Sprachprüfungszentrum


Das Deutsch- und Integrationsteam der VHS stellt die neuen Prüfungsmöglichkeiten für Migranten vor. VLNR: Kim Voß, Natalia Kurczynska und Radka Lemmen.

Sprachprüfungen müssen nach einheitlichen Standards durchgeführt werden, damit die Abschlüsse vergleichbar sind. Die Volkshochschule Meppen setzt bei ihren Deutschprüfungen auf telc-Zertifikate. Telc steht für „The European Language Certificates“, also Europäische Sprachenzertifikate. Die Telc gGmbH stellt ein umfangreiches Portfolio an Sprachprüfungen zur Verfügung. Insgesamt 11 Sprachen stehen auf dem Programm. Die VHS konnte nun bei der Telc die zusätzliche Zertifizierung „Telc Kompetenzzentrum Hochschule“ erlangen und damit den Umfang an Prüfungsmöglichkeiten erweitern. „Wir bieten zweimal pro Halbjahr einen Termin für die Prüfung „telc Deutsch C1 Hochschule“ an. Mit dieser Prüfung können Migranten, die sich um einen Studienplatz in Deutschland bewerben, einen anerkannten Sprachnachweis für den Hochschulzugang erwerben. Auch einen Prüfungsvorbereitungskurs können wir bei Bedarf anbieten“, erklärt Radka Lemmen, Abteilungsleiterin Deutsch & Integration bei der VHS Meppen. Infos erhalten Interessierte unter 05931 9373-24.