Herzwochen | Deutsche Herzstiftung e.V.

Bundesweite Aufklärungskampagne der Dt. Herzstiftung e. V. in Kooperation mit der VHS Meppen

Meppen/Haren. In Kooperation mit der Deutschen Herzstiftung e.V. findet die kostenfreie Veranstaltung in Meppen am Dienstag, 9. November und in Haren am Donnerstag, 18. November jeweils von 19 bis 20.30 Uhr statt.

Die Volkskrankheit Bluthochdruck ist einer der wichtigsten Risikofaktoren, z. B. für Herzinfarkt, Schlaganfall, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen, Nierenversagen oder Verschluss der Beingefäße. Leider führen oft erst diese schwerwiegenden Folgen eines unbehandelten Hochdrucks den Betroffenen zum Arzt. Man sieht ihn nicht, man spürt ihn nicht - zu hoher Blutdruck ist tückisch. Bluthochdruck ist eine schleichende Erkrankung, die jahrelang keine Beschwerden verursacht und unbehandelt oder gar unentdeckt bleibt. Deshalb ist es besonders wichtig, die eigenen Blutdruckwerte zu kennen. Denn nur so lässt sich ein unerkannter Bluthochdruck frühzeitig aufdecken, und man hat die Chance gegenzusteuern, um die fatalen Konsequenzen zu vermeiden. Ziel der bundesweiten Herzwochen der Deutschen Herzstiftung e.V. ist es, über den heutigen Stand der Medizin, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten zu informieren und die Bevölkerung für die Gefahren des Bluthochdrucks und die Wichtigkeit der Blutdruckmessung zu sensibilisieren.
Rahmenprogramm: Blutdruck-Messung vor und nach der Veranstaltung.

Die kostenfreie Veranstaltung findet in Meppen und Haren statt - Es gilt die Corona-2G-Regel (geimpft oder genesen).

Die Teilnehmeranzahl ist auf 30-40 Plätze begrenzt - Jetzt schnell anmelden! | Telefonische Anmeldung unter 05931 9373-0.

Veranstaltung in Meppen am Dienstag, 9. November von 19 bis 20.30 Uhr
Moderation/Leitung Meppen: Dr. med. Heinrich Hoetz

Referenten: Dr. med. Heinrich Hoetz, Dr. med. Volker Mittelbach, Dr. med. Andreas Osterloh, Dr. med. Florian Wiegelmann

https://vhs.link/HerzunterDruck

Veranstaltung in Haren am Donnerstag, 18. November von 19 bis 20.30 Uhr
Moderation/Leitung Haren: Dr. med. Stephan Jäger 
Referenten: Dr. med. Heinrich Hoetz und Dr. med. Stephan Jäger

https://vhs.link/HerzunterDruckHaren


Das aktuelle und komplette Programmheft für das Semester 2/2021 finden Sie hier auch als

PDF-Download

oder als

Blätterprogramm


Hier finden Sie ausgewählte Angebote der beruflichen Bildung für das Semester 2/2021 als

PDF-Download

oder als

Blätterprogramm


Schön, dass Sie da sind!

Öffnungszeiten

Unser Team vom Info Center ist zu diesen Zeiten erreichbar:

  • Montag bis Donnerstag 8.00 – 20.00 Uhr
  • Freitag 8.00 – 13.00 Uhr

 

Telefon: 05931 9373-0
E-Mail: info@vhs-meppen.de
Facebook: www.facebook.de/VHSMeppen
Instagram: www.instagram.com/vhsmeppen/

So finden Sie uns:

Volkshochschule Meppen gGmbH
Freiherr-vom-Stein-Straße 1
49716 Meppen


Multiplikatorenschulung "Vereine fit für Digitalisierung"

An insgesamt vier Terminen (26.10., 28.10., 30.10. und 26.11.2021) geht es um Onlineversammlungen und -wahlen, Projektmanagement, digitale Vereinsverwaltung und -kommunikation ebenso wie Öffentlichkeitsarbeit und Marketing. Die Veranstaltung findet online statt. Auch Supervisionen zur eigenen Vereinsarbeit werden angeboten und von Fachexpert*innen betreut.

Das Ganze ist kostenlos und wird vom Bundesministerium des Innern gefördert.

Anmeldungen über Nadine Schlump:
Tel: 05931 937352
WhatsApp: 0157 51449457
Mail: nadine.schlump@vhs-meppen.de


MiA Modellprojekt

Niedersachsen packt an! Modelprojekt: Migrantinnen einfach stark im Alltag

Das Modellprojekt "Migrantinnen im Alltag" (MiA) wird durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. An der VHS Meppen wird derzeit erprobt, welche Lernstrategien und Lerntechniken so vermittelt werden, dass sie im Alltag, im Kurs und für die Teilnehmerinnen selbst von nutzen sind. In dem Video erläutern unsere Bildungsmanagerin Radka Lemmen und MiA Dozentin Nina Penning sowie Kursteilnehmerinnen von ihren bisherigen Erfahrungen aus dem Projekt.


Aktuell in Ihrer VHS Meppen:

Förderung des VHS Projektes „MiA“ für drei Jahre bewilligt

„Lernen zu Lernen“ Die Volkshochschule Meppen (VHS) startet in diesem Jahr mit einem neuen Modellprojekt namens „MiA“. Die Abkürzung steht für „Migrantinnen und Migranten im Alltag“. Förderer des Projekts ist das BAMF (Bundesamt...[mehr]


Systemischer Ansatz in der Beratung nimmt in Deutschland immer mehr an Bedeutung

Acht Systemische Beraterinnen erhalten Zertifikate an der VHS Meppen An der Volkshochschule Meppen (VHS) haben zum Jahresanfang acht Teilnehmerinnen den Lehrgang zur Systemischen Beraterin nach erfolgreicher Prüfung...[mehr]


Qualifizierung zur Pflegeassistenz beginnt - es sind noch Plätze frei

Die Nachfrage nach gut ausgebildeten Pflegekräften ist groß. Daher führt die VHS Meppen ab dem 29. Mai 2021 eine Qualifizierungsmaßnahme durch, die Interessierte auch ganz ohne pflegerische Vorbildung zur Pflegeassistentin und...[mehr]


Kostenloser digitaler TestDaF startet an der VHS Meppen

Anmeldeschluss ist Mittwoch, 28. April 2021! Am Dienstag, 11. Mai ab 9.30 Uhr bietet die Volkshochschule Meppen (VHS) Interessierten die kostenlose Möglichkeit, an einer Erprobung des digitalen TestDaF (Deutsch als Fremdsprache)...[mehr]


„Wo liegen Talente, Kompetenzen und Stärken?“

Das Team „Bildungskompass Emsland“ wird durch Silvia Wagener unterstützt! Seit fast sieben Jahren gibt es das Projekt „Bildungskompass Emsland“ mit Sitz in der Gymnasialstraße 8 in Meppen. Silvia Wagener ist seit 1. September...[mehr]


Kossehof Meppen ist ab dem 1. August 2021 Einsatzstelle eines FÖJ

Bewerbungsverfahren läuft ab sofort online! Meppen. Der Kossehof Meppen ist zum ersten Mal als Einsatzstelle eines Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) zugelassen. Bewerbungen können ab sofort auf dem niedersächsischen Portal...[mehr]


„Man muss die Initiative ergreifen“

Oana Georgiana Mit kommt vor fünf Jahren ohne Deutschkenntnisse ins Emsland und ist heute Filialleiterin in einer Bäckerei – eine Erfolgsgeschichte[mehr]


Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s